Co-Coach Pluma in memoriam

Am 18. März 2017 ist meine langjährige vierbeinige Co-Coach Pluma (Spanisch für »Feder«) über die Regenbogenbrücke gegangen.

Pluma war ein sehr feinfühliger, menschenbezogener Hund und reagierte sensibel auf Stimmungsveränderungen. Gleichzeitig war sie bis zuletzt voller Lebensfreude, verspielt und präsent. Die Eigenschaften, die Pluma von sich aus mitbrachte, wurden in ihrer Ausbildung zum geprüften Therapiebegleithund (Canis Lupus Therapeuticus e.V.) noch gefördert. So war sie 10 Jahre eine wertvolle »Kollegin« für mich und hat eine ganz besondere Qualität in Walkshops, Seminare und Coachings gebracht und viele Menschen positiv berührt.

Vielen Dank dafür, liebe Pluma!

 

Hier einige Stimmen nach ihrem Tod:

  • Ich habe Pluma als eine wunderbare Ergänzung der Seminare erlebt. Nicht nur von der Natur, sondern auch von Plumas Wesen konnten wir als Teilnehmer/-innen viel lernen – wie sie zum Beispiel vor Lebensfreude sprühend und mit Leichtigkeit durch den Wald sprang!
  • Sie hat nicht nur euch, sondern vielen Klienten Freude bereitet. Sie wird fehlen. Alles Liebe
  • Sie wird auch mir und vielen anderen fehlen, die sich an ihrem lieben Wesen freuen konnten.
  • Pluma war schon ein toller Hund!
  • Ich habe Puma in so positiver Erinnerung, sie war ein prima Hund.
  • So eine tolle und nette Hündin. Ich werde sie vermissen, wenn wir uns treffen.
  • Plumi hat mir sehr viel gegeben ich hab sie sehr lieb die Kleine. Gerne denke Ich an unsere gemeinsame Zeit, die schönen Spaziergängen etc....am allermeisten verdanke ich ihr, dass sie mir geholfen hat meine »Ängste« gegenüber Hunden abzubauen. Danke Plumi für dein Sein.
  • Ich mochte Pluma auch sehr und fühle mit Dir. Pluma hatte ein super Leben mit Dir und sie wird Dir dankbar sein. Ich schicke Dir Kraft und Stille. Gute Reise Pluma!
  • Ich habe sie leider nicht persönlich kennengelernt, aber ihr wundervoller Geist, Witz und Lebensfreude strahlte aus jedem Foto und aus Deinen Erzählungen.
  • Mit lieben Gedanken an die wunderschöne Seele von Pluma. Ich habe noch nie so ein Gefühl für einen Hund entwickelt, den ich (leider) gar nicht mal kannte. Irgendwie reichte bei ihr die Ausstrahlung auf den Fotos!
  • Plumas was such a sweet dog and it was a joy getting to explore Heidelberg with her.
  • ohhhhhh por dios mi plumita adorada, de verdad mi dolor es grande abrazos para ti

Ich möchte folgende Texte einbringen:

Vielleicht wird' ich einst gebrechlich und schwach,
und quälende Pein hält ständig mich wach.
Was dann getan werden muss, entscheide allein.
In diesem Kampf können wir nicht die Sieger sein.

Und bist du dann traurig, versteh' ich es wohl,
doch deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
Denn an diesem Tag, mehr als je zuvor gescheh'n,
muss deine Freundschaft und Liebe auf's Schwerste bestehn.

Schau, wir hatten so viele Jahre voll Glück.
Keine Furcht darf, was kommen muss, halten zurück.
Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei,
drum gib, wenn die Zeit kommt, mich bitte frei.

Bring mich dahin, wohin ich gebracht werden muss.
Nur eins noch, bitte bleib' bei mir bis zum Schluss.
Halte mich fest und red' mir gut zu
bis meine Augen kommen zur Ruh.

Ich weiß, mit der Zeit wirst du es wissen,
es war eine Wohltat, die du mir erwiesen.
Und denke, wenn ich schon längst nicht mehr hier,
mir blieb Leid und Schmerz erspart, dank dir.

Und dann gräme dich nicht, dass du es bist.
der entschied, wann die Zeit gekommen ist.
Wir zwei waren doch viele Jahre glücklich vereint,
lass nicht zu, dass dein Herz jetzt bittere Tränen weint.

Verfasser unbekannt

We give thanks for domestic animals.
Those creatures who can trust us enough to come close. Those creatures who can trust us enough to be true to themselves.
They approach us from the wild. They approach us from the inner world. They bring beauty and joy, comfort and peace.
For this miracle and for the lesson of this miracle, we give thanks.

Michael Leunig